Fleisch ohne Skandale
 

        Seit mehr als 100 Jahren wird von uns Pferdefleisch verkauft.


Pferdefleisch war zu früheren Zeiten im Überfluss vorhanden und galt als
Fleisch für arme Leute.

Heute hat sich das Bild gewandelt.
Pferdefleisch ist nicht mehr in großen Mengen verfügbar, da Pferde nicht
kommerziell für den Verzehr gezüchtet werden.

Durch die natürliche Aufzucht und Haltung der Pferde ergibt sich eine wesentlich bessere Fleischqualität als bei Mastvieh, das mittlerweile viele Skandale durchgemacht hat, z. B.: BSE bei Rindern, Dioxin im Geflügelfleisch, Schweinepest, usw.
Mit Sicherheit werden wir in Zukunft noch von weiteren Skandalen hören.

Heute genießen viele gesundheits- und kalorienbewusste Käufer unsere Produkte.
Viele unserer Stammkunden haben bereits als Kind Fleisch und Wurst von der Ross-Schlachterei gegessen.

Wir produzieren heute noch genauso wie vor 100 Jahren, in handwerklicher Qualität,
und nach traditionellen Rezepten.


 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Eingespieltes Team:
  Sebastian Barz
  Ralf Barz
  Stefanie Trapp
   Bildquelle: Hwk Koblenz
   Handwerk Special

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Viele Neuwieder erinnern
  sich:
  unsere Metzgerei in der
  Schlossstraße (bis 1993).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Links im Bild:
  Ingrid Barz,
  die Mutter des heutigen
  Inhabers.

  Rechts daneben:
  der Großvater,
  Willi Kirchner.